Der große Raumduft-Test – Duftspray mit Bewegungssensor/Zeitautomatik

Eingetragen bei: Reviews | 0

Mit dem Rauchen aufzuhören ist eine Sache, den Geruch aus der Wohnung zu bekommen eine andere. Ich habe mich also hingesetzt und mir die verschiedenen Arten der Raumbeduftung bzw. Geruchsentfernung mal angesehen. Rauchgeruch, Kochgeruch oder der Mief alter Möbel oder Schuhe sind die häufigsten festsitzenden Gerüche in Wohnungen, die es zu bekämpfen gilt.
Verglichen habe ich Lampe Berger, Duftkerzen, Duftspray mit Bewegungssensor/Zeitautomatik, Verdampfer mit Stecker und Verdunster. Kriterien sind Kosten, Geruchsentfernung, Raumduft und Komfort.

Helge hat Zeit

Eingetragen bei: life of chaos | 0

Samstag Abend auf WDR: Helge hat Zeit. Im Grunde begrüße ich ja die Ausgabe meiner Rundfunkgebühren, die seit diesem Jahr ja für alle „fair“ sind, für Formate dieser Kategorie. Ich bin auch ein großer Helge-Fan, wenn man das so sagen kann. „Helge hat Zeit“ ist allerdings sehr gewöhnungsbedürftig, langatmig und zu unstrukturiert.
Der völlig fehlende Faden der Sendung macht es schwer sich auf die gemütliche Atmosphäre einzulassen und den Ausnahmekünstler auch mal außerhalb seiner Mainstreamcomedyauftritte bewusst zu erleben. Bunt gemischt sind Auftritte von Künstlern aus unterschiedlichsten Gebieten, musikalische Darbietungen und Sprachfetzen. Oft wirken Gespräche unvorbereitet und fast schon gelangweilt und erzwungen.
Das ganze erinnert mich an einen ersten Besuch in einer Jazzkneipe, zu einer Zeit in der man eigentlich Techno hört. Verstörend und unbehaglich auf eine seltsame Weise.
Vielleicht bin ich noch nicht so weit, aber diese Sendung ist unverträglich für mich, viel zu anstrengend. Zeit hierfür nehme ich mir nicht mehr, auch wenn Helge sie hat.

Los lassen können

Eingetragen bei: life of chaos | 2

Lange her – Ich war Angestellter in einem Medienbetrieb – da hatte ich eine Chefin. Obwohl Chefin vielleicht das falsche Wort ist, Vorgesetzte trifft es wohl besser. Ihr kennt das: dürres Persönchen mit Kostüm, aufgesetztem Lächeln und völliger Ahnungslosigkeit was ihren Beruf betraf. Eben ein Mensch so beliebt, wie Wachturmvertreter Samstag morgens! Jeder fragte sich wann es endlich soweit sein würde, dass der Big Boss den Schlussstrich ziehen würde. Der Tag sollte schneller kommen als erwartet!
Auf der letzten Messe schoss sie dann den Vogel ab: voll wie Jugendliche am Flatrateabend kotzte Sie dem Big Boss auf die Schuhe. Das der „not amused“ war kann man sich vorstellen, aber dass er seelenruhig sein Handy rausnahm, „Wähle: Buchhaltung“ in die Muschel sprach und dann mit 2 Sätzen dafür sorgte dass sie die Firma verliess, das konnte keiner ahnen!
So, oder so ähnlich muss es sich zugetragen haben…

Weihnachtskonsumrausch

Eingetragen bei: ...des tages, Alltag, life of chaos | 0

sonne morgensErwartet man immer eine Gegenreaktion? Eine Art „ausgleichende Geschenke-Gerechtigkeit“? Oder ist man so selbstlos und setzt sein Weihnachtsgeld in Staubfänger für andere um?

Wo ist denn der in Filmen so oft beschriebene „Geist der Weihnacht“ hin? Ich meine Heile-Filmwelt hin oder her: Setzt euch doch einfach mit euren liebsten zusammen und spielt, kocht, lacht zusammen. Familienzeit ist auch Zeit für sich – und jeder sollte an sich denken! Das hab ich früher auch schon gewusst und mir meine besten Weihnachtsgeschenke gleich selbst unter den Baum gelegt… zb die Tarnweste mit 12 ;)

Deutschland geht es gut!

Eingetragen bei: life of chaos | 0

Tut es wirklich! Muss es einfach! Mein All-Time-Favourite ist Frau Schröder. Das ist eine Hartz4 Lady, mit Klamotten die jeder Second-Hand-Shop weggeworfen hätte, die jeden Sonntag zu meinem Kollegen in die Tanke kommt. „Schön, die kann sich n Auto leisten“ – weit gefehlt!! Sie kommt mit dem Taxi! Mit 2 leeren Kästen Bier und kauft einen neuen! DAS ist wahre Dekadenz!

Oder gestern beim goldenen M: Ich cruise grade durch den Drive-In, als neben mir auf dem Parkplatz ein Cadillac Eldorado hält, ein Herr um die 70 rum aussteigt und rein geht. Ich musste noch ein paar Minuten warten und musste durfte in der Haltebucht weiter vorne warten. Da sitzt der Cadillacdriver drinne am Tisch und haut sich nen BicMac rein. Mit Messer und Gabel! Stark!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen