Die Frau möchte einen Tisch ‚für nebens Bett‘ haben… soll Sie bekommen!
Es soll ein kleiner Tisch im Treibholzstil werden. Das heisst hellgraues Holz, leicht uneben und nicht zu schwer.

Schrägansicht
Schrägansicht

 

Verwendetes Material:

 

pdf_icon

 

Um den Aufbau deutlich zu machen,
habe ich ein PDF-Dokument mit den wichtigsten
Beschreibungen erstellt.

 

 

 

Rohbau zusammengesteckt
Rohbau zusammengesteckt

 

Frisch geleimt
Frisch geleimt

 

Verwendete Werkzeuge:

Bauablauf:

Zu erst messe ich das Bett aus, neben dem der Tisch stehen soll. Es wäre doch blöd, wenn der Tisch zu hoch oder zu niedrig ist. Dann Zeichne ich grob die Maße des fertiges Tisches auf und prüfe, ob ich genug brauchbares Holz zur verfügung habe. Meist geschieht das fast zeitgleich oder geht ineinander über. In diesem Fall habe ich genug gleichförmige Latten da und säge diese mit der Japansäge auf Länge. Danach hoble ich alle Latten ab und glätte auch die Sägekanten mit dem Hobel.

Als erstes setze ich den oberen Rahmen zusammen und verzapfe und verleime ihn. Dann setze ich die Beine ein und leime die Tischplatten-Latten. Ich wähle bewusst keine weitere Befestigung wie Nägel, da die Latten oben glatt bleiben sollen.

Jetzt kann der Leim trocknen und ich widme mich in der Zwischenzeit um die Beize. Hierfür nehme ich ein leeres Marmeladenglas und stecke einen Bausch Stahlwolle hinein. Dann gieße ich Essig darauf und lasse dies über Nacht stehen. Der Leim ist jetzt trocken und die Beize durchgezogen. Mit einem Pinsel trage ich die Beize auf und wiederhole dies nachdem diese getrocknet ist nocheinmal. Wenn der Essiggeruch verflogen und das Holz wieder trocken ist, kommt noch eine Schicht Antikwachs in weiss drauf.

Zu letzt schneide ich ein Stück Leder in gleichmässigen Abständen ein und erhalte so eine Art Streckmetall aus Leder. Das schraube ich mit Unterlegscheiben zwischen die Beine und unter die Füße kommen Filzgleiter. Fertig ist der Tisch!

Gebeizt, gewachst und mit Netz versehen - Fertig!
Gebeizt, gewachst und mit Netz versehen – Fertig!

 

Nachbauen wie immer auf eigene Gefahr. Fragen? – Einfach unten kommentieren!

# # # # #

20|04|2016

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen