Schmuckaufbewahrung selbst gemacht: Wandhalter

Eingetragen bei: Arbeiten, DIY | 0

Meine Freundin brauchte Platz für Schmuck im Badezimmer. „Am besten was, dass ich alles sehen kann…. Wie im Geschäft…“
Puh, eine harte Nuss bei begrenztem Platzangebot. Also ab durch pinterest und Konsorten und etwas recherchiert. Und Siehe da – Platz ist im kleinsten Haushalt! Hinter der Türe ist eine ungenutzte Wand, da hier beim aufstoßen der Türe alles umfallen würde. Diese Wand sollte nun Ketten, Ohrringe usw beherbergen, und das ohne Löcher bohren zu müssen. Hier ist das Ergebnis:

Die Ketten- und Ohrringhalter bestehen aus lackierten Holzklötzen, durch die eine Aluminiumstange mit 4mm Durchmesser geschoben ist. Befestigt werden Sie mit Spiegelklebeband direkt auf den Fliesen. Eventuelle Kleberreste können beim Auszug so Rückstandsfrei entfernt werden.
Der Ohrstecker-Rahmen besteht aus einem Bilderrahmen, bei dem ich das Glas durch eine Schaumstoffplatte ersetzt habe. Befestigt ist er ebenfalls mit Spiegelklebeband. Die Ohrstecker werden einfach in den Schaumstoff hineingestochen und halten so übersichtlich und Paarweise zusammen.

Die Freundin ist begeistert und ich bin es auch: das Suchen der passenden Accessoires dauert nun nur noch einen Augenblick statt einigen Minuten. Und deutlich weniger Wutanfälle durch verhedderte Ketten sind auch angenehm ;)

Arbeitszeit: ca 1 Stunde
Material: 2 Holzklötze (7x10x4cm), Aluminiumstange (1m, 2,5€), Bilderrahmen A5, Schaumstoffplatte, Sprühlack, Spiegelklebeband
Werkzeug: Bohrer, Metallsäge, Cuttermesser, Sprühkleber

Hinterlasse einen Kommentar

*